TWIKE 5: Breitreifen

Was ist der Vorteil der breiten Reifen?

Die Reifenwahl für das TWIKE 5 wurde getroffen unter Beachtung verschiedener Anforderungen. Das Vordergründige war dabei die Eignung zur Aufnahme von Seitenführungskräften. Die bisherige Bereifung des TWIKE 3 eignet sich daher nur begrenzt, da die ursprüngliche Motorradbereifung eher für die bei Motorrädern übliche Radialkräfte ausgelegt ist. Aufgrund der nicht so hohen Seitenkräfte beim TWIKE 3, die Höchstgeschwindigkeit dessen beträgt nur 85 km/h und die Nominalleistung liegt bei 3 kW, sind Motorradreifen zwar grenzwertig aber durchaus noch einsetzbar.

Das TWIKE 5 lässt bei Geschwindigkeiten über 100 km/h und den möglichen Querbeschleunigungen diese Motorradbereifung nicht mehr zu. Die naheliegende und konsequente Alternative sind leichteste PKW-Reifen mit niedrigem Rollwiderstand und nachhaltig hoher Verfügbarkeit (auch das TWIKE 5 soll länger als 20 Jahre betrieben werden können), welche als Sommer- sowie als Winterreifen (die Winterreifenverordnung gilt auch für dreirädrige Kraftfahrzeuge wie z.B. dem TWIKE) genutzt werden können.

So sehr die Reifen des TWIKE 5 als Breitreifen wahrgenommen werden, sind sie bewusst im Rahmen der geforderten Eigenschaften als möglichst leichte und schmale Reifen ausgewählt worden.

4 Wochen ago

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.