BLOG RIVE MAROC 2019 Team EPAMAROC

Bitte beachtet: Unsere Texte werden automatisch übersetzt. Hierbei kann es zu Fehlern kommen.

Die RIVE MAROC 2019 beginnt in wenigen Tagen (Start: 14.10.2018 in Tanger). Das TWIKE „E-Pionnier Au Maroc“ ist bereits vorab angereist und steht bereits in Tanger bereit. Seit Dienstag ist die Crew (Pilot Wim, Co-Pilot Patrick) mit dem Rallye-Support Fahrzeug Tesla S auf emissionsfreier Anreise zum Startort.

Dieses Jahr sind 13 Teams für die RIVE MAROC angemeldet. Bisher gab es bereits folgende Änderungen:

Team 03: Leider hat es die elektrifizierte Citroen DS nicht rechtzeitig durch den TÜV geschafft. Als Ersatz fährt nun ein Hyundai Kona nach Marokko.
Team 05: Bis zur letzten Minute hat das TWIKE Team in Rosenthal versucht eine Teilnahme zu ermöglichen. Es hat leider nicht geklappt. Mehr dazu im nächsten TWIKE-Newsletter.
Team 06: Das ZOE Team muss leider ab Barcelona die Reise nach Marokko ohne Fahrzeug fortfahren. Mehr Info hierzu auf Ihrem Blog.

Bei der RIVE MAROC gibt es diverse Wertungskategorien, unter anderem wird die Effizienz (Verbrauch kWh) in die Wertung einspielen. Hier verspricht sich die Crew Punkte
und ist bereits gespannt auf die Gesamtwertung. Einen Überblick über die Wertungskategorien gibt es hier.

Darüberhinaus hat die Crew bereits Sozial-Punkte gesammelt durch Spenden an die lokale Hundeorganisation SFT TANGER, welche aktiv Hunde in vor Ort sterilisiert als auch durch Mitnahme an Gebrauchsgegenständen für eine „Eco-Schule“ im Hohen Atlas.

Die Crew kommt bereits am Samstag in Tanger an und versucht hier im Blog zu berichten.

TAG 1

Die Crew, bestehend aus Wim, dem Driver, und Patrick, dem Co-Piloten, ist gut in Tanger angekommen und hat das TWIKE im Kulturzentrum Ahmed Boukmakh übernommen. Dort trafen wir auch Youssef mit seinem Solarfahrzeug. Wir staunten sehr als wir erfuhren, dass er mit diesem während dreier Monate von Marokko nach China gefahren ist. Youssef wohnt in Tanger und zeigte uns anschliessend seine Stadt. Insbesondere die Steinkistengräber der Nekropole von Marshan und die Medina mit ihren verwinkelten Gassen waren sehr eindrucksvoll.

Am Abend fand dann noch das Briefing statt, bei dem wir die Instruktionen für die kommenden Tage erhielten. Nun kann es also losgehen. Frühstück morgen für den Start um 0630 Uhr!

TAG 2

Der Start zu unserer ersten Etappe verlief überraschend. Erstens hatten wir Mühe vom Parkplatz wegzufahren, denn die Ausfahrt führte über eine Rampe, die das TWIKE auch beim dritten Versuch nicht bewältigte. So musste Patrick aussteigen und schieben. Nachdem dieses kleine Hindernis überwunden war, folgt die zweite Überraschung: Starker Regen, der uns bald nach der Wegfahrt bis zur Herkules-Grotte begleitete. Die Grotte war das erste Highlight wie die Fotos zeigen. Nach dieser Sehenswürdigkeit fuhren wir mit Ziel Larache weiter und die Sonne kam wieder hervor. Das heisst, wir waren der Meinung, dass wir nach Laroche fuhren, aber Wims Navi täuschte uns und plante einen Umweg von etwa 20 km ein. Leider ging es relativ lange bis wir die Fehlleitung bemerkten.... Mit einer Stunde Verspätung erreichten wir Larache dann doch noch. Die Stadt bereitete den Teilnehmenden der RIVE Maroc einen fürstlichen Empfang. Und hier konnten auch die mitgebrachten Laptops übergeben werden. Nach der Stadtbesichtigung und dem Zwischenladen ging es dann weiter nach Kenitra, wo die Firma Kroschu besucht wurde. Auf diesen Teil mussten wir leider verzichten, weil wir wegen der späten Ankunft und der darauf folgenden Ladezeit zu wenig Zeit hatten. Zu bemerken ist noch, dass wir als Einzige den Ort für das Joker-Bild fanden. Chapeau! Ausserdem retteten wir durch Wims sehr rücksichtsvolle Fahrweise etlichen Marokkanern, die sich auf den Strassen tummelten, das Leben.  😉

 

Stay updated!

 

4 Tagen ago

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.