3-IN-1 DRIVE

Bitte beachtet: Unsere Texte werden automatisch übersetzt. Hierbei kann es zu Fehlern kommen.

So sehr bei der Fahrzeugentwicklung des TWIKE 5 die Erfüllung der technischen Anforderungen im Vordergrund stand und weiterhin bestimmend ist, so drängen sich doch vermehrt Fragen der rechtzeitigen Verfügbarkeit und Logistik aller Komponenten bei der Planung nach vorne.

Dabei wurde technisch von Beginn an eine maximale Kompatibilität zu alternativen Bauteilen, Fertigungsverfahren und Einkaufsquellen berücksichtigt. Und doch engt uns aktuell ein für Kleinserienhersteller verknapptes Angebot an hochwertigen Akkuzellen die mögliche Auswahl stärker ein als wir es vor ein paar Monaten noch eingeschätzt haben. Das Problem ist erkannt und wir arbeiten ein Maßnahmenpaket ab, welches uns am Ende die anvisiert hohe Performance, Reichweite und Lebensdauer sicherstellen wird. Bei der Qualität der Akkuzelle werden wir keine Abstriche hinnehmen und auch bezüglich eines möglichst frühen Liefertermins sind wir in aussichtsreicher Verhandlung.

Umso mehr freut uns, dass wir die Belieferung einer nicht minder kritischen Komponente in der gewünschten Losgröße bereits vertraglich fixieren konnten: diese sogenannte 3-in-1 Antriebseinheit in seiner Kombination aus Motor, Getriebe und Hochvolt-Inverter ist bereits bei anderen Fahrzeugherstellern im Großserieneinsatz und stammt von einem Lieferanten mit zweifelsfreier Reputation.

vor 3 Wochen

10 Comments

  1. Hallo Twike,
    nach dem ja jetzt auch der Motor einem Großserienprodukt weicht stellt doch mal bitte eine Gegenüberstellung der ursprünglich beworbenen Ausstattungen:
    Wärmepumpe
    Leistungsfähiger Akku
    Linearmotor mit 70kw 0-100 ~ 3,4s
    V-Max 190

    zum jetzigen Konzept auf.

    Wenn alles bis auf die optionalen (2.) Pedalgenerator Großserie ist was macht dann noch das ursprüngliche Twike Konzept aus?
    Oder ist das TW5 nur als erstes TW6 zu sehen das mit 3 J Verzögerung zu hohen Kosten an den Start gehen soll?
    Energieverbrauch / Effizienz schön und gut aber wo bleibt die Fahrdynamik und die Exclusivität bei 50k€?

    mit immer weniger Verständnis für weitere Verzögerungen

    o.Knode

    1. Ahoi Olaf,
      danke für das ehrliche Feedback. Bezüglich der Alleinstellungsmerkmale (integriertes Pedalsystem, niedrigster Energieverbrauch, herausstechende Fahrstabilität und -performance) hat sich ja nichts geändert seit Projektstart. Natürlich wurden auf dem Entwicklungspfad Erkenntnisse gewonnen und daraus auch Anpassungen im Detail abgeleitet, aber gerade bei z.B. der Fahrdynamik wurden keinerlei Abstriche gemacht. Im Gegenteil. Die detaillierte und dann finale Spezifikation wird mit der Vorstellung der Prototypen veröffentlicht. Let’s TWIKE!

  2. Hi Twike,
    bedeutet dies das Aus für den eigenen Twike 5 Motor „Am Anfang war der Antrieb“ (2.9.2016)? Kommt hier dann die eAchse von Bosch zum Einsatz oder welchen Großserien-Hersteller habt ihr im Auge?
    Wenn jetzt die letzten Komponenten zur Beschaffung anstehen und dann der SOP festgelegt werden kann. Gibt es dann schon Bilder vom „endgültigen“ Twike (Animation) die es im Innen- und Außendesign zeigt?
    Let´s Twike
    Michael

    1. Ahoi Michael,

      den eigens für das TWIKE 5 konzipierten Antrieb haben wir auf Eis gelegt und durch einen verfügbaren Antrieb aus der Großserie ersetzt. Unsere damaligen Ansätzen waren und sind nach wie vor gut, aber eine bereits laufende Serie eines ebenso sehr guten Antriebes hat einfach insgesamt mehr Vorteile. Den Namen des Lieferanten teilen wir nach Abstimmung letzter Details in einer eigenen Pressemitteilung mit und freuen uns schon sehr auf das Echo.

      Weitere Bilder enthüllen wir von Zeit zu Zeit, sobald jeweilige Details final festgelegt sind, bzw. auch nach etwaigen Anpassungen dieser Details. Im Exterieur erwarten wir noch einige Wochen weitere Veränderungen, da wir die Oberfläche von der Fahrzeugspitze bis zum Heck sukzessive aerodynamisch untersuchen und nacharbeiten. Im Groben und Ganzen fassen wir die Struktur (z.B. Rohbau) aber möglichst nicht mehr an, insofern werden die letzten Visualisierungen sich nicht wesentlich ändern, sondern nur in den notwendigen Details (Aerodynamik, Fertigbarkeit, z.B. wegen Entformung aus Werkzeug).
      Let’s TWIKE!

  3. Hallo Twike,
    am letzten Samstag hattet ihr bei Instagram ein live video, welches ich leider nicht vollständig mitbekommen habe. Ist die Veranstaltung als Video abrufbar?
    Es ist sehr erfreulich, dass die Antriebseinheit vertrgalich „in rockenen Tüchern“ ist. 🙂 Wenn ich es richtig verstanden habe, ist vom SoP in 2021 abgerückt worden. Gibt es noch näheres dazu?
    Viele Grüße aus Hannover
    Herfried

    1. Hallo Herfried,
      super, dass Du noch die Gelegenheit hattest, kurz in das LIVE – Video reinzuschnuppern. Wie Du festgestellt hast, ist es ein Mitschnitt eines Vortrages von unserem Geschäftsführer gewesen und das Video ist nicht speziell für Instagram gemacht worden. Diesbezüglich haben wir die LIVE Funktion getestet und Gelegenheit gegeben, dass andere mitreinhören können. Dies hat uns auch schon mal einen Eindruck des LIVE-Algorithmus gegeben. Wir können uns sehr gut vorstellen, im nächsten Schritt eine Live – Präsentation für z.B. die TWIKE 5 Vorbesteller zu organisieren. Hierzu als auch zum SOP werden wir aber noch berichten.
      Wie bereits angedeutet ist der SOP stark abhängig von der Verfügbarkeit aller geplanten Komponenten. Eine uns ursprünglich zugesagte Akkuzelle wurde abgekündigt und die Nachfolgezelle noch nicht zugesichert (vermutlich sind die Produktionskontingente anderen größeren Fahrzeugherstellern zugesprochen). Wir arbeiten an einem Plan B (Wechsel auf einen anderen Lieferanten von Qualitätszellen), haben erstes positives Feedback, müssen jedoch mechanische Änderungen an unseren Boxen vornehmen und den Batteriekasten im Rohbau anpassen. Ein definitive Zusage und damit auch Liefertermin für diese neue Zelle haben wir leider noch nicht, drängen aber auf einen möglichst frühen Termin in 2022. Sobald wir den Termin bestätigt bekommen, können wir das Datum neu bestimmen und kommunizieren.

      Let’s TWIKE!

        1. Ahoi Herfried,
          für Youtube sollte es etwas „mehr“ an Qualität sein, bzw. sollten wir uns direkt an die Zuschauer wenden und kein Mitschnitt veröffentlichen.
          Wir werden das nochmals machen als „Nicht-Mitschnitt“, sondern eigenes LIVE. Wir können uns aktuell ein LIVE an die TWIKE 5 Vorbesteller gerichtet vorstellen.
          Beste Grüße & Let’s TWIKE!

          1. Hallo Twike

            Das mit den Live-Mitschnitt finde ich eine sehr interessante Sache, doch da ich nichts von den sogenannten SocialMedia-Plattformen halte und in keiner gemeldet bin, würde ich es doch auch lieber in einer anderen Form als Live-Mitschnitt finden.
            Da es bei Youtube doch ein etwas „mehr“ an Qualität sein soll, würde es mir doch schon eher entgegen kommen.

            Da ich optimistisch bin, rechne ich fest damit, dass ich mein Twike5 Ende Frühjahr Anfang Sommer 2022 haben kann.
            Doch wenn ich die aktuelle Lage der Verfügbarkeit von benötigen Rohstoffe in betracht ziehe (welche auch unsere Firma stark in Verzug bringen), gehe ich doch eher realistisch davon aus, dass das Twike5 doch erst für 2023 kommen wird.
            Da mein bisheriger Leistungstarker 3.0 V6 Verbrenner doch schon etwas in die Jahre gekommen ist und auch schon eine recht hohe Laufleistung (<380.000km) hat, habe ich im Laufe der letzen beiden Jahre, bis einschliesslich dieser Woche, die verschiedensten Elektro-Fahrzeuge ausprobiert und einige auch über längere Zeit (1 – 3 Wochen) getestet.
            Wobei es einige interessante und sehr gute Modelle gibt, doch leider auch schlechte bis sehr schlechte Modelle bezug auf Reichweite, Verbrauch, Verarbeitung, verbaute Technik, Fahrverhalten, Bedienerfreundlichkeit, darstellbare Informationen, Konnektivität … .
            Die einzigen welche ich wirklich gut finde, in bezug auf Reichweite, Verbrauch, Fahrverhalten, Fahrassitenzsysteme (keine👍) …, sind die Drillinge von VW/Seat/Skoda an sich so richtig über zeugen konnten, da sie meinen Vorstellungen eines sparsamen Elektro-Fahrzeug entgegen kommen.
            Da aber keines dieser drei Modelle mehr bestellbar oder verfückbar ist, muss ich doch auf das Twike5 warten, welches für mich das Elektro-Fahrzeug ist, welches mir meines erachtens nach (nachdem ich im Twike 4 mit fahren konnte), den grössten Fahrspass bieten kann, da es keine dieser sogennanten Fahrassitenzsysteme hat, welche immer irgend etwas tun oder nicht tun was sie nicht tun oder tun sollen.

            Somit fiebere ich dem Jahr 2022 entgegen, in der Hoffnung, dass es doch noch ein schönes Twike5 Jahr geben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.