Lange lebe das TWIKE … 30 Jahre, 750.000 km

Ein nachhaltiges Produkt zeichnet sich dadurch aus, dass es ressourcenschonend, umweltfreundlich und mit Rücksicht auf soziale Aspekte produziert und genutzt wird.

Zum verantwortungsbewussten Umgang mit den endlichen Ressourcen unserer Erde gehört auch, dass ein Produkt auf Langlebigkeit ausgelegt ist. Bekanntermaßen traten diese Attribute in den letzten Jahrzehnten immer weiter in den Hintergrund. Viele Artikel werden so billig hergestellt, dass sich eine Reparatur nicht lohnt und defekte Teile oder das ganze Produkt einfach durch ein neues ersetzt werden – selbst wenn sie aus entfernten Ländern eingeflogen oder eingeschifft werden. Die Marken-Philosophie von TWIKE ist eine andere. Nachhaltig erzeugte Produkte sind häufig teurer. Das liegt zum einen daran, dass die Stückzahlen kleiner sind und der Bezug der Komponenten zu höheren Kosten erfolgt als für Großserien. Zum anderen werden häufig Komponenten verbaut, die qualitativ hochwertiger hergestellt, eine lange Lebensdauer erreichen sollen. 

Eine hohe Lebensdauer lässt sich auch durch aufwändige Wartung und regelmäßige Pflege erreichen – es soll ja so manche Oldtimer-Besitzer*innen geben, deren Kopf häufiger unter der Motorhaube als hinter der Windschutzscheibe zu sehen ist. Der Anspruch von TWIKE ist allerdings, ein 100% alltagstaugliches Fahrzeug anzubieten. Das TWIKE ist darauf ausgelegt, dass es möglichst lange ohne größeren Wartungsaufwand unterwegs sein kann. Hier bietet der Elektroantrieb per se erhebliche Vorteile: er ist deutlich weniger komplex und besteht aus deutlich weniger (Verschleiß-)teilen. Elektromotoren sind vibrationsarm, ein Getriebe gibt es nicht. Das Abbremsen durch “Elektrische Rekuperation” mindert den Verschleiß bei Bremsscheiben und -klötzen. Motoröl, Harnstoff,  Zahnriemenwechsel? Brauchen Sie alles nicht!

Bereits das TWIKE 3 hat eine Lebensdauer von über 20 Jahren, erste haben bereits über 300.000 km Laufleistung auf dem Tacho. Die Konstruktion des TWIKE 5 ist noch stärker auf Service- und Reparaturfreundlichkeit ausgelegt und soll mindestens 30 Jahre lang und über 750.000 km seinen Dienst verrichten

Trotz der genannten Vorteile ist es für die TWIKE-Kund*innen ein wichtiges Kriterium, dass im Bedarfsfall Service- und Reparaturleistungen gut verfügbar sind – für viele Pilot*innen ist dies zurecht eine notwendige Voraussetzung für ihre Kaufentscheidung. Daher ist das neue TWIKE 5 so konstruiert, dass anspruchsvollere Servicearbeiten in allgemein zugelassenen Kfz- und Motorrad-Werkstätten möglich sind. Verschiedene Arbeiten erfordern die Qualifikation einer Elektrofachkraft, dies ist jedoch eine mittlerweile in Werkstätten verbreitete Qualifikation. Die Räder (Winter ⇔ Sommer) ließen sich bei Bedarf auch selbst wechseln.

Freie Werkstätten sind praktisch überall zu finden, Spezialwerkzeuge sind für Wartung oder Reparatur nicht zwingend erforderlich. So wird das TWIKE 5 schnell ein flächendeckendes Servicenetz erhalten, ohne dafür tiefere Investitionen tätigen zu müssen. Die Langlebigkeit sorgt zudem für einen guten Werterhalt – wodurch sich wie bei vielen nachhaltigen Produkten der höhere Anschaffungspreis relativiert.


Beitrag teilen

  • TWIKE 5 im virtuellen Windkanal

    TWIKE 5 im virtuellen Windkanal

    Die Beschaffung der Einzelteile für den seriennahen Fahrzeugrahmen läuft derzeit auf Hochtouren.

  • TWIKE 5 – Auslieferung

    TWIKE 5 – Auslieferung

    Wann und vor allem wie Du das TWIKE 5 erhältst, erfährst Du hier! Du hast weitere Fragen? Dann freuen wir uns, diese hier in den Kommentaren zu lesen.

  • TWIKE 5 BODY IN BLACK
    ,

    TWIKE 5 BODY IN BLACK

    Der erste Fahrerprobungsträger (FET) fährt. Dass die Testfahrten alle Erwartungen erfüllen würden, hatten wir uns vorab gar nicht anders vorstellen wollen.


3 Antworten

  1. mtbeck

    Bei einem Elektrofahrzeug mit Batterie ist es ja so, dass die Batterie eine kalendarische Alterung erfährt, d.h. unabhängig davon ob sie „gebraucht“ wird oder nicht (insbesondere Zunahme des Innenwiderstads und die Abnahme der Kapazität). Habt ihr hierfür Daten zum verwendeten Batteriesystem/Batteriezellen? Mit was für Werten rechnet/schätzt ihr (beispielsweise über eine Zeitraum von 5/10/20 Jahren)? Danke!

    1. Unsere Annahmen und Daten basieren auf den seit 2007 im TWIKE 3 im Einsatz befindlichen NMC-Zellen. Gemäß dieser Erfahrung und den Informationen der Batteriehersteller erwarten wir eine Lebensdauer von mindestens 15 Jahren, bei welcher die Batterie weniger als 20 % Kapazität einbüßen wird. Bei pfleglicher Behandlung (niedrige Ströme, kühle Temperaturen, mittler Lagerspannung) können es auch weniger als 15 % Kapazitätsverlust sein. Bei genügend großer Auslegung (wir werden die Kunden motivieren die größere Batterie zu wählen) wird der Kunde im praktischen Gebrauch selbst nach 15 Jahren keine spürbare Einbusse wahrnehmen, so unsere Einschätzung.

      1. mtbeck

        Tiptop, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert