Moving forward

Es geht vorwärts. Etwa 78% des maximal übertragbaren Drehmoments wurden zuletzt per Parametrierung der Software freigegeben und die resultierende Beschleunigung ist bereits jetzt brachial.

TWIKE 5 moving forward

Bitte beachtet: Unsere Texte werden automatisch übersetzt. Hierbei kann es zu Fehlern kommen. 🤖

Noch beeindruckender ist jedoch die fühlbare Fahrstabilität, das Fahrwerk klebt in jeder Situation sicher auf dem Asphaltboden, die Lenkung und die Reaktion des Fahrwerks auf Lenkbefehle funktionieren einwandfrei.

Beschleunigung und Speed waren dabei gar nicht unsere primären Entwicklungsziele. Wir wissen jedoch um die Notwendigkeit einer jederzeit sicher handhabbaren Fahrdynamik. Und die ist bereits jetzt eindrücklich erfahrbar. Du möchtest dabei sein?


Beitrag teilen


Schlagwörter


3 Antworten

  1. Halvaar

    Eh Alta, ich hab das Video mit flatternde Hosenbeine jetzt paarmal geguckt:

    Eh, wenn das echt wär, also real, Alta, nicht mit Antriebsmaschine von hinten, die man nicht sehen soll und 100 Klamotten in 100 Meter, aber dafür flatternde Hosenbeine und feeling wie Rodelbahn und Bob im Handy und so

    also wenn das real wär, Alta,
    da würden sie doch einfach Haube drüber, Kunde einlade und verkaufe.
    Nee, ich glaub, das nich real.

    Alta, fast 400 Karren bestellt und angezahlt, vielleicht bezahlt, kann sein Alta.
    Vastehst: Ich glaub, die wolln gar nicht fertig werden, nich in diesem Leben.
    von diesem Jahr sprechen wir doch kaum noch, oder? vom letzten schon gar nicht mehr…

    Eh, Alta, saach doch auch ma was…
    Guckst du immer noch auf die flatternden Hosenbeine?
    Denkst du an die gelöschten Deadlines? Betest du, dass dein Geld nicht weg ist?
    Saach doch auch mal was! Alta!!!

  2. twike4two

    Moving foreward…. das gibt kalte Hosenbeine. Super daß es so weitergeht. Irgendwann sehe ich euch auf dem Nürburgring an der 190 knapsen. Nicht daß ich es für mein ego brauche abe so schätze ich das TWIKE-Team ein.

    1. Um das Fahrwerk noch einmal gänzlich auszureizen wird es zu einem späteren Zeitpunkt sicherlich mal auf eine Rennstrecke gehen – wir freuen uns auf jeden Fall schon darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert