TWIKE 5 – Ein komplett neues Fahrgefühl

Bitte beachtet: Unsere Texte werden automatisch übersetzt. Hierbei kann es zu Fehlern kommen.

LENKEN

Ist das TWIKE 5 nur mit einer Hand fahrbar?

Das TWIKE 5 kann mit der linken oder auch nur der rechten Hand gefahren werden. Sollte die einhändige Fahrweise dauerhaft gewählt werden, wären kleine Anpassungen notwendig (Umbau bzw. zusätzlicher Anbau verschiedener Schalter auf die bevorzugte Bedienseite).

Mit der jeweiligen Hand lässt sich auch die Geschwindigkeit ändern (rechts sitzt das Fahrpoti mit welchem ich stufenlos die Beschleunigung verändern kann, links sitzen die Tempomattasten, mit welchen ich ähnlich der Steuerung des TWIKE 3 die Geschwindigkeit festsetzen kann oder durch längeres Drücken diese auch erhöhen oder reduzieren kann). Empfohlen wird wie beim Lenken eines normalen Autos „in die Kurve zu drücken“, das heißt z.B. eine Rechtskurve mit dem nach-vorne-Schieben des linken Hebels einzuleiten. Dadurch stabilisiert sich die Sitzposition (das Drücken hält den Piloten besser im Sitz gefasst) und die Fahrweise ist insgesamt stabiler. In guten Fahrschulen oder auch später folgenden Sicherheitstrainings wird diese Lenkart auch für das normale Auto vermittelt und kann nun auch beim TWIKE 5 angewendet werden. Beim TWIKE wirkt sich zusätzlich positiv aus, dass beide Füßen auf den Pedalen sind und somit die Sitzposition nochmals stabilisiert wird (bei normalen Autos ist dies meist nur einseitig der Kupplungsfuß, wenn nicht gerade geschaltet wird).

BESCHLEUNIGUNG

Wie unterscheidet sich die Beschleunigung vom TWIKE 5 zum TWIKE 3?

Gibt es hierbei die Möglichkeit kurzfristig die max. Leistung abzurufen?

Der Beschleunigungsvorgang wird im TWIKE 5 ähnlich angesteuert wie im TWIKE 3. Der rechte Zeigefinger betätigt jedoch statt eines zweistufigen Tasters eine stufenlose Wippe. Damit ist die wählbare Beschleunigungsleistung stufenlos abrufbar und auch der "Kick-Down“ (Drücken bis Anschlag) programmierbar. Wird mit dem Mittelfinger die Wippe über den Nullpunkt in die andere Richtung gezogen, rekuperiert der Antrieb und verzögert das Fahrzeug. Die sensible Schlupfkontrolle verhindert dabei die elektrische Überbremsung.

Die aus dem TWIKE 3 bekannte Ansteuerung per Doppeltaster wandert im TWIKE 5 auf den linken Griff und dient dort als Tempomatsteuerung. Deren bekannte Funktionalität (Setzen des Tempomats durch kurzes Tasten, Geschwindigkeit ändern durch langes Drücken) bleibt erhalten. Damit kann auch mal nur "mit links" gefahren werden. Außerdem berücksichtigt die mit dem Tempomattaster abrufbare Beschleunigungsleistung die systembedingten Grenzen der Effizienz. Auch ungeübte Piloten werden damit ökonomisch beschleunigen und optimale Reichweiten erzielen können.

Aussagen zum maximalen Beschleunigungswert selbst möchten wir vorerst so vornehm beantworten wie RollsRoyce seinerzeit zur Angabe deren Motorleistungen: Ausreichend 🙂

Wie schnell beschleunigt das TWIKE 5 von 0 auf 100?

Das TWIKE 3 hat eine Beschleunigung von 0 auf 60 in etwa 9 sek. Das TWIKE 5 in seiner leistungsstärksten Ausführung hat potentiell eine Beschleunigung von 0 auf 100 in etwa 4 sek. Es ist somit eine Welt dazwischen, das ist uns klar. Das ist aber auch beim TWIKE 5 die Absicht, eine neue Welt!

ANFAHREN AM BERG

Ist das Anfahren am Berg mit dem TWIKE 5 vergleichbar mit einem PKW bzw. anderen angebotenen E-Fahrzeugen?

Ja, ein ruckelfreies Anfahren ist selbstverständlich. Das Anfahren wird problemlos und sehr beeindruckend funktionieren. Sowohl die Hardware (Sensorik der Abtastung, Rechnerleistung und -geschwindigkeit) als auch die Software hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Zusätzlich besitzt das TWIKE 5 an jedem Rad einen Drehzahlsensor, welche eine hochpräzise und leistungsfähige Schlupfregelung ermöglichen (deltaV <0,1 km/h bei z.B. Eis, Schnee, Regen, Split).

Wie klein ist der Wendekreis des TWIKE 5?

Der neuste Smart besitzt einen Wendekreis von 6,93 m. Diesen werden wir unterbieten. Wieviel kleiner der Wendekreis sein wird, bestätigt sich nach der praktischen Fahrerprobung. Auf jeden Fall kann auf normalen Straßen in einem Zug die Fahrtrichtung geändert werden.

Was für ein Steigungsvermögen wird das TWIKE 5 haben?

Den max. Steigungswinkel haben wir noch nicht speziell betrachtet, aber alle europäischen Straßen werden kein Problem sein. Wir peilen mal die berühmten 100% (45°) an und kommunizieren das echte Ergebnis.

Erzeugt das TWIKE 5 einen Fussgängerwarnton?

Ein Fahrzeug der Klasse L5e (Dreirädrige Kfz. > 45km/h) muss keinen Warnton erzeugen. Wir sehen das für das TWIKE und auch die Umwelt als sehr positiv an!

Warum ist das TWIKE nicht mit dem Reliant Robin zu vergleichen?

Der Reliant Robin wurde aus einem normalen PKW-Konzept abgeleitet und sollte hauptsächlich die Anforderungen einer günstigeren Zulassungsklasse erfüllen. Dessen Fahrdynamik wurde missachtet bis eher sogar missbraucht. Das TWIKE Konzept hingegen legte schon beim TWIKE 3 einen niedrigen Fahrzeugschwerpunkt im Bereich der Hinterachse zugrunde. Im Ergebnis ist es ein himmelweiter Unterschied bezüglich der Fahrstabilität.

Das TWIKE 5 wird mit weiter optimierter Fahrdynamik selbst leistungsfähigen Sportwagen das Fürchten lehren. Leider jedoch hat Mister Bean tiefe Spuren in unseren Hirnwindungen hinterlassen, in welche mancher beim Anblick von Dreirädern schon fast reflexartig einrastet. Das Eis gilt es zu brechen. Einfach neugierig bleiben und die ersten Fahrtests mit dem TWIKE 5 abwarten. Diese liefern die Antwort dann ebenso eindrücklich.

TWIKE PILOTEN

Ist das TWIKE 5 für Personen über 2 m geeignet?

Bereits das TWIKE 3 können wir mit unserer Schienenverlängerung so modifizieren, dass auch ein 2,05 m Hüne darin Platz findet. Das TWIKE 5 hat diesen größeren Raum plus Reserve bereits von Beginn an.

vor 5 Monaten

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.