ERGO CHECK

Bitte beachtet: Unsere Texte werden automatisch übersetzt. Hierbei kann es zu Fehlern kommen.

Einmal Einsteigen bitte und die Sitzposition kontrollieren. Lässt sich die Haube von außen auch von einer 5-Perzentil-Frau mit einer Körpergröße von knapp 1,53 m öffnen und schließen? Stößt sich ein 95-Perzentil-Mann auch bei über 1,86 m nicht den Kopf an der Heckklappe? Finden beide eine Sitzposition bei welcher sie ergonomisch alle Bedienelemente erreichen und optimal aus allen Verglasungen nach außen schauen können?

All diese Fragen wurden bereits zugrunde gelegt bei der Auslegung des Designs und sind in der Überführung zum Serienstand mehrfach zu überprüfen. Alle zur Serie hinführenden Anpassungen stellen damit einen andauernden Balanceakt dar, welchen das Entwicklerteam aber immer feiner beherrscht und eine große Qualität im Projekt darstellt.

Den Unterschied zu herkömmlichen Fahrzeugen stellt dabei nicht nur die aufgrund des Pedalierens im TWIKE spezifische Ergonomie dar. Zugrunde gelegt werden auch die ergonomischen Bedingungen aus der Montage und den späteren Serviceprozessen. Der im tieferen Kern des Fahrzeugs alles zusammenfassende BIW (Body in white = Rohbaukarosse) soll auch im Service später möglichst nicht mehr angefasst werden.

Die Anbindung aller Bauteile, speziell die Befestigungspunkte aller sich bewegenden Bauteile (Fahrwerk, Scharniere, Haubendämpfer) müssen ebenso genügend abgesichert sein um unnötige kostentreibende Schleifen zu vermeiden. Die vorbereitenden Arbeiten für den vorerst letzten Entwicklungs-Loop des BIW wurden noch einmal nachjustiert und überprüft. Das Ergebnis dieses Loops wird der Zeichnungssatz für einen montagegerechten, möglichst leichten und crashoptimierten Rohbau sein. Die gewählte Fertigungsart ist kleinserientauglich und erlaubt nach Abschluss des Loops die Fertigung erster Muster für den Fahrerprobungsträger.

vor 8 Monaten

13 Comments

  1. Hallo Zusammen,
    zu dem ersten Beitrag von Michael bezüglich Garage hätte leider noch eine weiter Einschränkung anzumerken.

    Leider habe ich derzeit nur einen Duplexstellplatz unten und da ist die lichte Höhe 1,50m ;-(

    Für mich sehe ich da 4 Möglichkeiten:

    1) Die Haubenöffung auf 1,50 lässt mir trotzdem einen ca 22cm breiten Einstiegsschlitz
    2) Ich steige über die Heckklappe ein, da ich den Beifahrer-Sitz sowieso entfernen will.
    3) Es gibt die Möglichkeit über ein Steuerelement an der Heckklappe das TW um die Fahrzeuglänge nach vorn/hinten automatisch fahren zu lassen.
    4) a) Ich bastel mir eine mechanische Fernbedienung (Haubenöffungsschlitz/Heckklappe) um per Anlasser+Steuerknüppel das TW in eine Einstiegs-taugliche Position zu bringen.
    b) Oder wären die Elemente auch mit gestrecktem Arm (ca 60cm) schon erreichbar ?

    Gibt es dazu bereits Untersuchungen ? Das muss ich für mich gelöst haben, sonst wird es unschön.
    Freue mich aber trotzdem auf mein TW5

    1. Ahoi Chris,
      eine Höhe von 1,50 m ist tatsächlich nicht besonders hoch. Es sollte jedoch möglich sein das TWIKE mit geschlossener Haube in die Parklücke zu schieben, in der Parkposition kurz die Haube anzuheben und die Parkbremse zu ziehen (diese befindet sich auf der Fahrerseite). Let’s TWIKE!

      1. Hallo Liebes Twike Team, vielen Dank für die Rückmeldung.
        Leider ist ein Schieben keine echte Option für mich.

        Ich war mir nicht sicher ob es auch Duplex Stellplätze im Lastaufzug
        Format gibt (ja ist wohl bei den Neuen so), aber die die ich kenne sind alle in einem Schwenk Modus

        Und auch wenn das TWIKE super leichte <500kg bringt, könnte es schwer
        sein dies von so einer Rampe hoch zuschieben.
        Ergänzend kommt hinzu dass die Fläche auch noch Querrillen hat die es
        nochmal erschwert.

        Auch beim Reinschieben würde das Twike zwar nach unten rollen, aber auch
        da müsste ich mit Bremse einfahren.

        Das bedeutet für mich bleibt es nur bei einer der 4 Optionen die ich
        genannt hatte. Also vermutlich 2) von der Heckklappe einsteigen.
        (ps klar ist das nicht für immer, Langfristig strebe ich eine Lösung wie
        im Twike Kalender 2021 April an )

        Es trotzdem toll wenn es die Möglichkeit geben könnte etwas wie in Punkt
        3 genannt die Steuerung anzuzapfen.

        Vielen Dank ich freue mich trotzdem schon drauf

        1. Ahoi Chris,

          danke für die ergänzende Erläuterung. Tatsächlich dachten wir an ein System mit Lastaufzug und nicht mit Schwenkmechanismus.

          Im diesem Fall ist es tatsächlich nicht einfach, aber auch nicht unmöglich. Die Lösung wird ein 70 cm Holzstab sein, mit welchem sie den Taster für den linken Scheibenheber durch die geöffnete Klappe bedienen können. Bei runtergefahrener Seitenscheibe können wiederum Fußbremse, Beschleunigung und Handbremse erreichen und im Kriechgang (Fußbremse kombiniert mit Tempomattastung) kontrolliert das Fahrzeug bewegen. Im Stand können die Handbremse bedienen und mit dem Holzstab (vielleicht an der Spitze mit einem Gummifüßchen) durch den offenen Türschlitz alle für diesen Vorgang notwendigen Taster erreichen. Sicher keine gewöhnliche Lösung, aber eine Brücke für diesen doch besonderen Fall.

          Let’s TWIKE!

  2. Hallo Twike,
    vielen Dank für Euren Beitrag. Bezüglich der Öffnung der Haube solltet ihr beachten, dass es auch Tiefgaragen-Parker gibt. Da ist oft bei 2 Meter Deckenhöhe Schluss. Hier wäre es gut wenn man die Öffnungshöhe der Haube auch manuell einstellen könnte.
    Wie hoch wird den die Ladekante beim Twike5 sein und wie weit geht es denn dann wieder nach unten?
    Wenn die Ladeeinheit im Kofferraum sitzt, frage ich mich natürlich welches Koffermaß wird den der Kofferraum haben.? Muss man sich da auf Handgepäckgröße wie im Flugzeug begnügen? Wäre schade denn 300l sind ja so groß wie bei manchem Kleinwagen z.B. hat der Ford Fiesta 292l, VW Polo 251l.
    Grüße aus dem wilden Süden

    1. Ahoi,
      immer wieder gerne und besten Dank für Deine Gedanken.Die Haube bei Bedarf in ihrem maximalen Öffnungswinkel zu beschränken wird möglich sein. Die Angabe zu der maximale 2m Deckenhöhe in Tiefgaragen beziehen sich in der Regel auf die Durchfahrtshöhe. In den meisten Fällen ist der Raum doch höher als 2m. Beim TWIKE 3 öffnet die Haube auf etwa 2,20m und auch hier gibt es praktisch keine Probleme bei Tiefgaragen (droht der Anstoß an der Decke, hält man die Haube während dem Aussteigen solange fest).

      Die Ladekante liegt bei etwa 75cm Höhe und der Absatz dahinter beträgt etwa 17cm. Bezüglich der Koffergrößen ist es möglich übliches Fluggepäck mit Kofferhöhen größer 85cm quer zu beladen. Insgesamt galt es auch hier das schon relative große Kofferraumvolumen des TWIKE 3 zu überbieten. Die Tiefe des Kofferraumbodens beträgt dabei etwas über 60cm.

      Let’s TWIKE!

  3. Liebes TWIKE-Team,

    Das attraktive neue Image passt zum aktuellen schönen Wetter und verstärkt den Wunsch, an sonnigen Tagen im TWIKE 5 mit weit geöffnetem Dach und Fenstern unterwegs zu sein, um den Wind mit Frühlingsdüften voll auszunutzen.
    Wenn ich davon träume, bin ich neugierig auf die Höhe der Unterseite des Fensters im Verhältnis zur Sitzfläche.
    Auch möchte ich nach all den Anpassungen in den letzten Jahren noch einmal die Höhe zwischen dem Boden und dem höchsten Punkt der offenen Haube wissen?

    Danke im Voraus und liebe Grüße,
    Wim.

    1. Hallo Wim,

      der höchste Punkt der Haube wird leicht unter 2 Meter liegen. Das mag leicht variieren mit unterschiedlicher Beladung des Fahrzeugs, sollte aber nie über 2,05m liegen.
      Die Unterkante des Seitenfensters bezogen auf die Sitzfläche kann exakt bestimmt werden bezogen auf eine bestimmte Sitzposition und einen bestimmten Punkt an der Scheibe. Besser scheint uns jedoch die Angabe, dass diese Kante sich etwa auf Höhe unterhalb des Oberarmgelenks befinden wird (die Sitzfläche verschiebt sich beim nach vorne schieben auch leicht nach oben, so dass kleinere Personen auf etwa gleicher Sitzhöhe bleiben). Wir hoffen diese Angabe passt besser um sich diese Sitz- und Blickposition gut vorzustellen. Let’s TWIKE!

  4. Liebes Twike Team,
    Ihr wisst ja wie viele Twikes ihr für lange Lulatsche mit einer Sitzschienenverlängerung ausgestattet habt…… denkt an die Ü 195cm menschen.

    Harald

    1. Ahoi Harald,
      wissen wir :-). Der Nutzergruppe der Menschen über 1,95m sind wir uns sehr bewusst und diese war ein großer Treiber des nun recht weiten Sitzverstellbereichs des neuen TWIKE Sitzes.Let’s TWIKE!

  5. Hallo Twike,

    Sehr schöne Darstellung
    Zwei Fragen hierzu:
    Im Schemabild ist nichts mehr von einer Cabrio Persenning zu sehen. Benötigt das dann eine andere Haube oder entfällt die Option?
    Die dünne Linie an den Radausschnitten könnte als eine Art Kantenschutz interpretiert werden, ist so etwas angedacht?

    1. Ahoi,
      die Abbildung zeigt im wesentlichen die geometrisch relevanten Oberflächen für den Ergonomie-check. Keine Sorge, die Persenning ist nach wie vor auf der Ausstattungsliste. Ein spezieller Kantenschutz ist nicht definiert.
      Let’s TWIKE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.