TWIKE 5: Reichweite/Batterien/Ladevorgang

Welche Reichweiten sind erzielbar bei welcher Geschwindigkeit?

  • 10,5 kWh – leicht, effizient und preiswert – Reichweite: 75/130/185 km* – Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
  • 21 kWh – ideal für entspanntes Reisen – Reichweite: 150/260/370 km* – Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h
  • 31,5 kWh – die entfesselte Leistung – Reichweite: 225/385/550 km* – Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h

*Die Reichweite hängt immer von verschiedenen Faktoren ab: Geschwindigkeit, Beschleunigung, Zuladung, Topographie, Wetterverhältnisse. Der mittlere der 3 Werte stellt eine realistische Reichweite bei einer Fahrt auf der Landstraße dar.

Welche max. Reichweite wird das TWIKE mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 130 km/h fahren können?

Mit der kleinsten Batterieausstattung sind bereits über 100 km, mit der größten sogar über 400 km Autobahnfahrt möglich. Selbst bei 130km/h sind noch immer über 200 km mit der größten Batterieausstattung erreichbar.

Was ist die Reichweite mit einer Batterie?

Daumenregel TWIKE 5: 100 km Reichweite/Batterie
Unsere Empfehlung: mind. 2 Batterien.

Wie viele Batterien sind notwendig um die max. Geschwindigkeit von 190 km/h zu erreichen?

3 Batterien

Werden die Batterien wie beim TWIKE 3 nachrüstbar sein?

Es ist geplant wie schon beim TWIKE 3 eine Nachrüstung von Batterien vornehmen zu können.

Können Batterien aus dem TWIKE 3 auch für das TWIKE 5 verwendet werden?

Laut Gesetz muss ein Neufahrzeug ausschließlich aus Neuteilen hergestellt sein. Für gebrauchte Batterien findet sich aber in der Regel eine weitere sinnvolle Verwendung (weitere Nutzung im selben Fahrzeug, anderes Gebrauchtfahrzeug, Hausspeicher, …).
Ob und wie die aktuellen Batterien des TWIKE 3 im TWIKE 5 weiterverwendet werden können, möchten wir jetzt noch nicht abschließend festlegen. Es wird aber größtmögliche Kompatibilität angestrebt und insofern bleibt es wahrscheinlich, dass man 2 Batterien aus dem TWIKE 3 zu einer im 5 ummodeln könnte. Dies stellt jedoch auch einen Aufwand für sich dar. Auch bleibt es ein Risiko, dass alte Batterien mit neuen nicht harmonieren und eigentlich können die alten Batterien ja auch in einem TWIKE 3 weiter genutzt werden.

Welche Möglichkeiten des Schnellladens bestehen beim TWIKE 5?

Das TWIKE 5 hat eine systemintegrierte Ladeleistung von 22 kW. Diese ist bereits ausreichend für einen spezifischen Reichweitengewinn von 5-6 km/Minute Ladedauer basierend auf einer effizienten Fahrweise. Pro Stunde Ladung an einem nicht unüblichen dreiphasigen 32 A Ladeanschluss wird man daher über 300 km Reichweite ergänzen können. Ob optional auch eine DC-Ladung möglich sein wird, soll zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden. Geladen werden kann z.B. mit folgenden Steckern: T13, Schuko, CEE Blau 16A, CEE Rot 16A/32A, Typ 2.

Wäre ein Solardach sinnvoll?

Ein Solardach kann einen merklichen Nutzen bringen und ist vom elektrischen System als mögliche Ergänzung/Option auch vorgesehen. Da die nutzbare Fläche doch verhältnismäßig klein ist, wird der Nutzen erst bei längeren Standzeiten spürbar sein.

Wie viele Module bräuchte es auf dem Hausdach um das TWIKE 5 autark zu laden?

Der Betrieb des neuen TWIKE soll auch mit etwa 8kWh/100km möglich sein. Eine neue netzgekoppelte 10 qm PV Anlage (ab 1,6 kW Nennleistung) erzeugt bei guter schattenfreier Ausrichtung 1.600 kWh pro Jahr. Ein TWIKE 5 erreicht mit dieser Energiemenge bei seinem typischen Verbrauch eine Jahresfahrleistung ca 20.000 km. Da meist tagsüber gefahren wird wenn die Solaranlage Energie gewinnt, gilt es die Energie zwischenzuspeichern (im Netz, oder im eigenen Puffer à la Tesla Powerwall).

Die PV-Anlage liefert einen schwankenden Strom (abhängig von der Sonneneinstrahlung). Kann ein TWIKE mit diesem schwankenden Strom betankt werden oder muss ein Speicher bzw. das Netz dazwischen geschaltet werden?

Das Ladekonzept sieht aktuell keine direkte Beladung aus einer heimischen Solaranlage vor. Hier ist nach wie vor der Umweg über eine AC Leitung (230 V oder 400 V) zu gehen, welcher unseres Erachtens aber auch sicher, standardisiert und genügend effizient ist. Eine direkte Beladung aus einer kleinen PV ist optional über die bordeigene Spannungswandlung möglich. Dies kommt jedoch erst in einer späteren Entwicklungsphase, dafür aber auch nachrüstbar für bis dato ausgelieferte Modelle.

Wird eine Rückspeisung ins Hausnetz (Vehicle to Grid) möglich sein?

Das Rückspeisen ist technisch bereits möglich, auch im Ladesystem des TWIKE 5. Die rechtliche Situation wird bis zum Serienbeginn noch überprüft. Eine Speicherung des PV-Ertrages und anschließende Nutzung im Fahrzeug ist jedoch bereits gegeben.

Mit welcher Leistung wir eine Entladung zulassen ist noch nicht final bestimmt. Auf jeden Fall kann immer mit 12 V abgegriffen werden um z.B. Hauselektronik zu betreiben. Optional kann auch 230 V abgegriffen werden um leistungsfähigere Geräte zu betreiben (bis ca. 1 kW). Eine weitere Option könnte die direkte Erzeugung von 230 V oder gar 400 V aus dem Ladesystems des TWIKE sein, welches man auch als bidirektionales Laden bezeichnet. Dies ist jedoch noch nicht bestätigt.

Der Energiespeicher des TWIKE 5 kann auf jeden Fall dazu benutzt werden diesen zu laden (und auch die Ladeleistung dynamisch anzupassen) wenn die Sonne scheint.

Ist im TWIKE 5 eine Zellenüberwachung mitintegriert? (8.2.2016)

Ja, eine Zellenüberwachung ist integriert. Mit Einführung der LION Batterie im TWIKE 3 konnte jedoch auf die früher bei der NiCd-Batterie verwendeten vielfachen Zwischenspannungsabgriffe verzichtet werden und stattdessen ein sehr viel weniger anfälliges Konzept der Batterieüberwachung (einmaliger und nur temporär geschalteter Mittenabgriff im Batteriestrang) umgesetzt werden. Die im TWIKE 3 eingesetzten Zellen sind aufgrund ihrer hohen Qualität und Gleichmäßigkeit dafür geeignet und beweisen das auf beeindruckende Weise seit mittlerweile 8 Jahren im harten praktischen Einsatz. Auch beim TWIKE 5 wird diese sehr robuste Zellenüberwachung zum Einsatz kommen.

Besteht die Möglichkeit eines Zusatzladers wie beim TWIKE 3 (XTRA Charger)?

Nein, denn das TWIKE 5 ermöglicht bereits eine maximale Ladeleistung. Auch hat das TWIKE 5 ein integriertes Lade- und Kühlsystem und braucht somit keinen XTRA Charger um die Temperaturen niedrig zu halten. Die Batterien werden auch per Luftspülung kühl gehalten bzw. gekühlt.

2 Jahren ago

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.