TWIKE 5 Dune

Bitte beachtet: Unsere Texte werden automatisch übersetzt. Hierbei kann es zu Fehlern kommen.

Zwei 205/70-15 All-Terrain auf der Hinterachse und ein 175/65-15 Offroad-Reifen auf der Vorderachse reichen aus, um das TWIKE 5 mit fünf Zentimetern mehr Bodenfreiheit dünentauglich zu machen. Zugegeben, die Radhausverkleidungen sind ebenso modifiziert, da geschraubt aber leicht auszutauschen. Schon in der Basisversion verhindert ein Sperrdifferential das unkontrollierte Durchdrehen der Antriebsräder und auch die höhere Leistung sowie die hochfrequente Antriebsregelung in Verbindung mit Drehzahlsensoren an alle drei Rädern versprechen kontrollierte Beschleunigung auf Sand und sonstig schlüpfrigem Gelände. Es ist nur eine der möglichen Modifikationen aus dem neuen TWIKE 5 Baukasten. Wir finden Sie aber sehr gelungen und haben schon selbst Lust auf eine längere Tour, welche auch abseits ausgefahrener Pisten führen kann. Was denkt ihr?

vor 2 Jahren

8 Comments

  1. Allgemein größere Bereifung bringt mehr Laufruhe, besseres Abrollverhalten und Dämpfung. Weiss man bereits, welche Optionen es geben wird?
    Wie schauts bei Schnee aus? Da brauchts wahrscheinlich einen grossen Reifen und einiges mehr Bodenfreiheit im Vorderbereich

    1. Hallo Stefan,
      die Reifenoptionen werden noch bestimmt und kommunizieren wir dann über Blog und Website. Unterschiedlich hohe Reifen für die Vorderachse wird es nicht geben. Die Bodenfreiheit und -form wird so ausgeführt, dass auch Fahren im Schnee problemlos gelingt. Let’s TWIKE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.