TWIKE 5 & TWIKE 3 im Vergleich

Bitte beachtet: Unsere Texte werden automatisch übersetzt. Hierbei kann es zu Fehlern kommen.
 TWIKE 5TWIKE 3
FAHRZEUGTYP3-Rad-Elektrofahrzeug mit optionaler Muskelkraftunterstützung, T-Top Cabrio, zweisitzig
REGISTRIERUNGDreirädriges Kraftfahrzeug, EU-Klasse L5e, US-motorcycle
BASICS
GESCHWINDIGKEIT (*)120-190 km/h85 km/h
REICHWEITE (**)150-500 km80-400 km
GEWICHT (**)435-495 kg240-350 kg
VERBRAUCH7 kWh/100km (***)4-7 kWh/100km (****)
BATTERIE & LADUNG
AKKUEnergie
Reichweite
Geschwindigkeit
15 kWh
150-250 km
120 km/h
Energie
Reichweite
7 kWh
80-160 km
AKKUEnergie
Reichweite
Geschwindigkeit
20 kWh
200-330 km
140 km/h
Energie
Reichweite
11 kWh
120-240 km
AKKUEnergie
Reichweite
Geschwindigkeit
25 kWh
250-415 km
155 km/h
Energie
Reichweite
14 kWh
160-320 km
AKKUEnergie
Reichweite
Geschwindigkeit
30 kWh
300-500 km
165 km/h (190 km/h)
Energie
Reichweite
18 kWh
200-400 km
NENNSPANNUNG353 V353 V
LADEZEIT0,8 km/min @ 3,5 kW AC
2,5 km/min @ 11 kW AC
5 km/min @ 22 kW AC
6,8 km/min @ 30 kW DC
~1 km/min @ 230V AC
LADESTECKER (*****) Schuko
CEEblue
CEE16A
CEE32A
Type2
COMBO
Schuko
CEEblue
CEE16A
CEE32A
Type2
BATTERIEABSCHALTUNGIntegriertSchlüssel
ANTRIEB
TYPSynchronmotor mit Reduktionsgetriebe / HinterradantriebDrehstrom-Asynchronmotor mit Untersetzungsgetriebe und Differenzial / Hinterradantrieb
SPITZENLEISTUNG70 kW9 kW
NOMINALLEISTUNG45 kW3 kW
MAX. MOTORWIRKUNGSGRAD95-98%85-90%
FAHRSTEUERUNGIGBT-Wechselrichter, externe RegelelektronikIGBT Wechselrichter mit integriertem Fahrrechner
BESCHLEUNIGUNG/
REKUPERATION/
TEMPOMAT
Beschleunigungs-Wippe, 2-stufige Drucktaster, getrennt für Beschleunigen und elektrische Bremsen2-stufiger Drucktaster, getrennt für Beschleunigen und
elektrische Bremsen
PEDALFUNKTIONPedalgenerator mit stufenloser Regelung, individuelle Trainingseinheiten programmierbarPedalantrieb mit mechanischem Kettentrieb zur Hinterachse, 5 Gangstufen wählbar
MAßE [MM]
LÄNGE X BREITE X HÖHE3325 x 1540 x 12102650 x 1200 x 1250
RADSTAND2460 mm1870 mm
SPURBREITE1365 mm1090 mm
GEWICHTE [KG](2)
LEERGEWICHT 435-495 kg240-350 kg
MAXIMALZULADUNG 250-310 kg 155-265 kg
FAHRWERK, LENKUNG & BREMSEN
FAHRWERK VORNEDoppel-Längslenker-Schwinge mit Radlagerflansch für klassische PKW-FelgenGeschobene Längsschwinge mit Steckachse
FAHRWERK HINTENDeDion-Verbundaufhängung mit StabilisatorMcPherson-Einzelradaufhängung mit Stabilisator
LENKUNGDoppelhebelsteuerung mit bump-steer-KompensationSidestick mit Schubstange
BREMSEN2-Kreis-Bremsanlage
Vorne Scheibenbremsen
Hinten Scheibenbremsen
Rekuperation, stufenlos
Bergab-Tempomat
2-Kreis-Bremsanlage
Vorne Scheibenbremsen
Hinten Trommelbremsen
Rekuperation, 2-stufig
Bergab-Tempomat
KONSTRUKTIONModulare Sicherheitszelle, Aluminium-Spaceframe,
Haubenschloss, Lenksystem-Schloss, 3-Punkt-Sicherheitsgurt
Aluminium-Spaceframe mit Thermoplast-Karosserie (LuranS©)
Haubenschloss, Lenksystem-Schloss, 3-Punkt-Sicherheitsgurt
CHASSIS & KAROSSERIE
cw-WERT< 0,240,325
STIRNFLÄCHE A< 1,7 qm1,34 qm
PRODUKT cw x A< 0,41 qm0,436 qm
GEPÄCKRAUM300 ltr (600 ltr ohne Beifahrersitz)250 ltr (400 ltr ohne Beifahrersitz)

(*) je nach Leistungsoption; (**) je nach Batterieausstattung; (***) WLTP, simuliert; (****) je nach Fahrweise und Umgebungsbedingungen; (*****) benötigter Adapter

vor 6 Jahren

37 Comments

  1. Schwerer, schneller, höherer Energieverbrauch…wie wär’s mit einer TWIKE LIGHT Version, leichter und geringerer Energieverbrauch als TWIKE 3, dafür auch nicht so schnell?

    1. Hallo Emanuel, keine Sorge, der Energieverbrauch des TWIKE 5 wird bei gleichem Fahrprofil nicht höher sein als der des TWIKE 3. Und die TWIKE light Version existiert bereits in Form des TWIKE 3 neuster Generation mit kleinster Batterie (gleicher Energieinhalt wie zum Serienstart, jedoch ca. 70kg weniger Gewicht). Insofern ist aus unserer Sicht mit den 3 bis 40kW sowohl das Leistungs- als auch mit den 60 bis 613km das gewünschte Reichweiten-Spektrum bei jeweils höchstmöglicher Effizienz sehr gut abgedeckt. Der Kunde kann ganz nach seinen Wünschen die für ihn optimale Entscheidung treffen. Übrigens ist die max. Geschwindigkeit des TWIKE 5 für die volle Batteriekapazität ausgelegt. Sprich mit nur einer Batterie ist „nur“ eine Geschwindigkeit von 110km/h möglich. Let’s TWIKE!

  2. Die Idee mit dem Mitsprache-Blog finde ich wirklich pfiffig und nett. Zu den bisherigen spannenden Fragen und Antworten fällt mir als jahrelangen Alltags-Twiker noch ein, daß kleine Familien mit einem Kind das Twike oft sehr interessant finden, aber kein 3. (Not?-)Sitz verfügbar ist. Auch eine Anhängerkupplung wäre manchmal wünschenswert für kleine Anhänger, wenn mal der Kofferraum zu klein ist.
    Herzliche Grüße und viel Spaß beim Weitertüfteln!

    1. Hallo Klaus, die bisherige Marktstudie stellt heraus, dass man einen 2-Sitzer oder ein 4-Sitzer sucht. Ein 3-Sitzer wurde trotz Auswahlmöglichkeit im Fragebogen kaum angekreuzt. Wir nehmen aber die Anforderung „zusätzlicher Kindersitz“ nochmal im Lastenheft als Wunsch auf und prüfen das gegen. Die Anhängekupplung für einen leichten Anhänger soll es optional geben. Let’s TWIKE!

  3. Liebes FineMobile Team,
    zunächst einmal möchte ich sagen, dass ich es für Superidee von euch halte, die bisherigen Kunden um Feedback zu bitten, denn die wissen oft viel genauer was an eurem Produkt zu verbessern wäre, als irgendwelche Marketingleute oder Motorjournalisten.
    Daher wäre auch mein erster Tip: Analysiert den Markt und plant nicht am Markt vorbei. Das klingt nach einer Binsenweißheit. Also: Wo ist eigentlich euer Markt? Wer sind eure Kunden? Und was erwarten sie? Wie könnt ihr sie zufriedenstellen?

    1. Hallo Markus, besten Dank für die positive Rückmeldung. In der Tat sind die bisherigen TWIKE 3 Kunden nicht einfach in „Milieus“ einzuordnen. Jedoch bemerken wir zunehmend, dass der Begriff LOHAS (Lifstyle of Health and Sustainibility) einen Großteil unserer Kunden beschreibt könnte. In Bezug auf das TWIKE 5 werden u.a. auch andere Personen angesprochen, für die das TWIKE 3 bisher nicht in Frage kam (Geschwindigkeit, Komfort, …). Auch werden manche TWIKE 3 Piloten sich nicht für das TWIKE 5 begeistern (zu hohe Geschwindigkeit, zu viele Extras, …). Es wird jedoch auch eine Schnittmenge geben. Unsere Kunden würden sich über ein größeres Partnernetz und einen verbesserten Service freuen. Hier arbeiten wir dran. Ein hilfreicher Schritt wird sein, dass das TWIKE 5 auch eine normale KFZ Werkstatt angefahren kann. Let’s TWIKE!

      1. Wer ist also der typische Twike-Kunde? Der junge Fahranfänger mit 16? OK, das Twike (jedenfalls das Modell 3) kann man mit 16 fahren. Ob das beim Twike 5 auch noch so sein wird, wisst ihr besser als ich. Ich könnte mir denken, dass hierbei rechtliche Fragen der Zulassung und der möglicherweise erforderlichen Crash-Tests eine Rolle spielen. Wahrscheinlich ist ein „ dreirädriges Motorfahrzeug“ einfacher zuzulassen als ein PKW. Daher vermute ich, dass von eurer Seite zumindest die Option der Zulassung für Fahrer ab 16 angestrebt wird. Werden dann viele Fahrer mit 16 das Twike als ihr erstes Fahrzeug wählen? Wahrscheinlich nicht!

        1. Hallo Markus, nein, der typische Kunde wird nicht der 16 jährige Fahranfänger sein. Aus dieser Gesetzesänderung werden höchstens die Teenager unserer Kunden profitieren:-). Anbei die Formalien für die Erlaubnis das TWIKE 5 zu fahren:
          Führerscheininhaber der Klasse A1 (Moped, ab 16 Jahre), welche nach dem 19.01.2013 diesen Führerschein gemacht haben dürfen TWIKE 3 als auch ein TWIKE 5, sofern dieses unter 15kW Nennleistung besitzt, führen.
          Führerscheininhaber der Klasse A (Motorrad, ab 21 Jahre), welche nach dem 19.01.2013 diesen Führerschein gemacht haben, dürfen auch TWIKE 5 mit über 15kW Nennleistung führen.
          Führerscheininhaber der Klasse B (Pkw), welche vor dem 19.01.2013 diesen Führerschein gemacht haben, dürfen jedes TWIKE fahren (TW3, TW5 < 15kW und TW5 > 15kW).
          (Ergänzung: Ob das TWIKE 5 neben der Ausweisung mit unter 15kW auch mit über 15kW Nennleistung ausgewiesen wird ist noch nicht final entschieden.) Let’s TWIKE!

  4. Als Twikefahrer seit Urzeiten freute ich mich schon lange aufs TWIKE 5, aber ich wünschte mir, dass nach den Zeiten der „handgefertigten“ TWIKE 3 (ca 30000.-) nun die Kosten deutlich gesenkt werden können. Stattdessen wird ein halber Tesla veranschlagt, was ich mir nicht mehr leisten kann. Auch wenn der Vergleich schwierig ist: Der Twizy von Renault kostet mit 12000.- weniger als die Hälfte des TWIKE 3 und ist bez Gewicht/Reichweite mit dem 5er vergleichbar. TWIKE muss den Sprung in die rationelle Fertigung schaffen, sonst bleibts eine Randerscheinung für „Spinner“ und „Reiche“, so mal provokativ. Gibt es eine Perspektive für die Zeit nach der ersten Serie, gibt es ev Kooperationen mit grossen Herstellern oder Investoren? Ist mir völlig klar, dass eine rationele Fertigung enorme Investitionen erfordert.

    1. Hallo Andy, gerne würden wir schon in dieser Phase bereits ein Fahrzeug in einer niedrigeren Preisklasse platzieren. Der Weg dahin erfordert aber wie z.B. auch bei Tesla mit seinen Modellen Roadster und S eine Marktöffnung mit einem wertigeren „ Eisbrecher“. Und genau dieses soll das TWIKE 5 mit seiner limitierten Stückzahl von 500 und einer Positionierung in einem leistungsstärkerem Segment sein. Auf diesem neuen Image und den Erfahrungen der ersten Serie aufbauend kann in 3 bis 4 Jahren ein leistungs- und kostenreduziertes Modell folgen. Die definitive Entscheidung zu einem solchen Modell soll jedoch erst nach Serienanlauf des TWIKE 5 getroffen werden (nach erstem Marktfeedback und Kontakt zu eventuell weiteren Investoren). Let’s TWIKE!

  5. Hallo liebe Twike Gemeinde, mich würde interessieren wieviel leistung der neue Pedalgenerator aufbringen kann. Wie kann man denn die Leistung steuern ? Das sollte nun auch deutlich leiser sein als der kettenantrieb oder ?

    1. Hallo Ewald, der Pedalgenerator wird etwa 300W Nennleistung besitzen. Die von Pedalgenerator abgeforderte Pedalleistung wählt man mit einem noch festzulegenden Interface vor. Wir werden Taster, Drehpotentiometer und auch eine optionale App-Steuerung bei der Auswahl für den Serienanlauf gegenüberstellen. Prinzipiell sollte später auch eine Steuerung über die Herzfrequenz des Nutzers möglich sein. Die Weiterentwicklung in diese Richtung würden wir jedoch gerne im engen Zusammenspiel mit den Nutzern machen und legen die Schnittstelle dazu dann bewusst offen. Der Pedalgenerator und sein Getriebe im TWIKE 5 lassen sich im Unterschied zum Kettentrieb des TWIKE 3 räumlich gut eingrenzen und auch relativ gut kapseln (Körperschall, Luftschall). Schon daher wird der Pedalantrieb des Generatorsystems viel leiser sein. Let’s TWIKE!

  6. Wenn auf dem Carport die PV-Anlage das TWIKE läd, wäre dann auch im TWIKE-Ladegerät ein DC-Eingang zum Laden denkbar (geschickterweise mit MPPT) oder nur außenrum über Einspeise- oder Batteriewechselrichter?
    Noch etwas anderes: Beim TWIKE 3 braucht man ja über Bordsteinhöhe gar nicht nachzudenken. Wie hoch ist denn der Frontspoiler des TWIKE 5 über der Straße? Das sieht auf den Bilder sehr knapp aus und im Winter möchte man ja auch nicht die Arbeit der Räumfahrzeuge übernehmen. Generell kann ich auch keinen Trend zu immer besseren Straßen feststellen und wünsche mir dies bei der Fahrwerksauslegung zu berücksichtigen. Aber dies hatte ja bereits ein TWIKE Pilot aus Belgien angemerkt. Ich fahre selber seit über drei Jahren TWIKE und habe auf meiner täglichen Route Abschnitte, wo das Umfahren der Löcher eine echte Herausforderung ist, denn bei einem Treffer mit einem Hinterrad wird man doch kräftig geschüttelt.

    1. Hallo Olaf, ein TWIKE Ladegerät ist nur außen herum über Einspeise- und Batteriewechselrichter denkbar.
      Zur Bodenfreiheit: Das TWIKE 5 weist mit 13cm eine genügende Bodenfreiheit auf. Die Höhe des Frontspoilers wird im Rahmen der Fahrerprobung noch an die Praxis angepasst werden. Es wird aber auch als kostengünstiges, einfach austauschbares Ersatzteil ausgelegt sein.
      Zum Fahrkomfort: Der Fahrkomfort wird mit dem eines TWIKE 3 nicht mehr vergleichbar sein. Das Fahrwerk wird eine Wucht!
      Let’s TWIKE!

  7. Höchstgeschwindigkeit bis zu 200km/h ? Wie reagiert das Twike bei solch hohen Geschwindigkeiten, ist es denn dann noch gut fahrbar? Wie sieht es mit einer Vollbremsung bei dieser Geschwindigkeit aus, ist das System dann noch stabil?

    1. Hallo Herbert, aerodynamisch wird die Geschwindigkeit bezüglich der Abtriebskräfte und der Seitenwindanfälligkeit noch eine finale Aufgabe darstellen und daher behalten wir uns vor die Außenhautgestaltung bis zur Serienfreigabe zu optimieren. Wir werden sicherstellen, dass es gut fahrbar ist. Und der aktuelle Designstand stellt dazu bereits eine gute Anlage dar. Für die Vollbremsung (auch wiederholte Bremsmanöver) sind wir mit ausreichender Dimensionierung der Bremskomponenten gut gerüstet. Die niedrige und richtig positionierte Schwerpunktlage des Fahrzeuges sorgt dabei für hohe Kippstabilität. Let’s TWIKE!

  8. Für den Fall, dass Sie meine Einschätzung teilen, dass ein Solarzellenauflieger ideal passt zum Twike und zukünftig das Energiezentrum Twike nebst der Mobilität auch statischen Anwendungen dienen soll:
    Lohnt es sich, zwei Lastabnahmepunkte in den Überrollbügel zu integrieren zwecks Möglichkeit Schnellmontage eines Schildkrötenaufliegers (Längsverstellbarkeit während Fahren unter Solarfeld mit PW Parkplatzmassen)?

    1. Hallo Max. Eine interessante Idee. Wir prüfen das, auch weil ja auch 2 Paar Skier oder ein kleines Surfboard irgendwo Platz finden sollen. Eine dachhautintegrierte Photovoltaik fänden wir aber noch schicker, auch wenn die nutzbare Fläche relativ klein ist. Eine größere Anlage stellt auch besser gleich ein Carport dar und speist ebenfalls Energie ins Netz wenn das Fahrzeug schon geladen ist. Let’s TWIKE!

    1. Hallo Hugo. Manchmal werden Träume wahr! Das TWIKE 5 wird in der Tat ein besseres Preis-Leistungsverhältnis als das TWIKE 3 haben. Erschwinglich? Wir arbeiten dran…Erstmal wird es eine Kleinserie von 500 Fahrzeugen innerhalb von 2.5 Jahren geben. Der genaue Zielpreis steht noch nicht fest, da er stark abhängig ist von unseren Einkaufskonditionen. Obwohl wir immer um Kostensenkung bemüht sind, wird der Fokus wie schon beim TWIKE 3 aber eher auf nachhaltiger Qualität liegen. Im Groben streben wir mit 35-50T€ die Größenordnung eines halben Tesla an. Bei doppeltem Fahrspaß und < 1/2 des Verbrauchs. Verkaufsstart 2016, Anzahlungen sind bereits möglich. Let's TWIKE!

  9. Liebe Rosenthaler
    Zunächst, die Entwicklung des Twike verfolge ich passiv seit nun fast 18 Jahren, seit Kurzem auch selbst als sehr zufriedener Oldtimer-Fahrer innerhalb des Erfinderlandes. Die Präsentation des Twike 4 und eure Erläuterungen zum Anlass des 20-Jahre-Jubiläums haben mich bzgl. Twike 5 aufhorchen lassen und ich freue mich, dass in den bisherigen Kommentaren einige zusätzliche Aspekte geklärt werden konnten. Leider habe ich aber nach Lektüre der Diskussion auf der Website keinen Bereich gefunden, in den meine Anregungen hinein passen würden, weshalb ich hier schreibe. Für die Innovation Twike 5 habe ich persönlich ausschliesslich grosses Lob übrig, versuche jedoch hiermit, einiges zusätzlich zu beleuchten.
    – Mir ist bekannt, dass es bereits einige Twike-Fahrer ausserhalb des deutschen Sprachraumes gibt. Wird für Nichtfachleute das Twike 5 ähnlich gut in Stand zu halten sein wie das Twike 3? Vor Allem für Piloten mit interkontinentalen Auslandsplänen wird dies sehr wichtig werden.
    – Letzten Gesprächen zu Folge soll das Twike 5 auf internationale Standards ausgerichtet sein; sehr sinnvoll für Twike-Piloten mit mittel- bis langfristigem Lebensmittelpunkt insbesondere interkontinental. Da das Twike 4 bereits den zahlreichen US-Wettbewerbsstandards (X-Prize) angeglichen wurde, vermute ich, das Twike 5 wird ähnlich dirigiert. Wie sieht es, inklusive der angeklungenen Möglichkeiten der Solarpanel-Erweiterung, für Australien oder Japan damit aus? Wird es als definitives E-Mobil (und optionales Solarmobil) international auch für andere Nationen zugelassen werden können?
    – Im Gespräch wurde verständlich, das Twike sei niemals für mehr als zwei Insassen ausgelegt gewesen und dieses Ziel werde auch nicht verfolgt. “Twike families“ haben es damit nicht leicht. Doch muss bei nach ökologischer Überzeugung auf deutlich ineffizientere (und inkonsequentere) E-Mobile anderer Marken ausgewichen werden; als bekennender langjähriger Twike-Liebhaber finde ich das sehr schade und möchte noch einmal darauf hinweisen, dass diesbzgl. sicher ein Markt für die ohnehin in relativ geringer Stückzahl stattfindende Produktion vorhanden wäre. Wäre eine Twike 5-Edition mit insgesamt 3/4 Insassen nicht eine gute Spotlight-Idee?
    – Als Nichtfachmann finde ich beim Twike 3 schade, dass die Aerodynamik des schnittigen Bugs im abrupt endenden Heck nicht fortgeführt wird; eine mutmasslich gute Idee diesbzgl. sah ich bisher nur mit dem Range Extender zur World Solar Challenge 2007 in Australien. Wie wird das Heck beim Twike 5 konzipiert sein?
    – Noch einmal zum Bug: Für meinen Geschmack sah beim Twike 4 das Vorderteil zu sehr nach einem Stromgefährt der Deutschen Bahn aus, das Twike 3 ist weiterhin deutlich attraktiver; wurde dies so gewählt wegen der Aerodynamik bzw. wird es für das Twike 5 anders aussehen? Falls ja, bitte ich um gute Abwägung ICE-Look vs Aerodynamik, Letzteres zu präferieren; zumal bereits erwähnt wurde, dass das neue Twike 5 weder Statussymbol, noch Kommerzprodukt werden soll.
    – Wie vernommen, soll die ID-Nummerierung für das neue Modell neu beginnen. Wie wäre es, wenn ihr statt der bisherig für das Twikes (3) verwendeten arabischen als kleine Anlehnung an den Urspung aus dem X-Prize für das kommende Twike 5 römische Zahlen verwendet? Populäre US-Sportveranstaltungen folgen dem bereits mit grossem Erfolg.
    – Zuletzt, da ich ein wenig medizinische Ausbildung hatte: die Pulsgeschwindigkeit alleine ist kein guter Indikator für eine sportmedizinisch (was keisfalls gleichbedeutend mit –orthopädie ist) ausgerichtete Beurteilung, weder in Richtung Gesundheitsprävention, noch physischer Ausdauer- noch nicht einmal als Richtwert (bpsw. auf http://www.sportdiagnostik.de/laktat/fettstoffwechseltraining/maerchen-sportmedizin-sportwissenschaft.html#pulsmesser-aerobes-training zu sehen, Website des Institutes für Sportdiagnostik). Ich würde hierbei, wenn ohne Blutabnahme, zumindest noch den Richtwert zur Blutsauerstoffsättigung zu Rate ziehen, um annähernd funktionsdiagnostisch eine Idee zu geben. Entsprechende Algorithmen mit einem pulsoxymetrischen Gerät (das gleichzeitig ebenfalls die Herzfrequenz misst) wären sinnvoll und sicherlich möglich.
    Über euer Feedback würde ich mich sehr freuen, bin auf Neuigkeiten über den Newsletter sehr gespannt und stehe für Rückfragen jederzeit zur Verfügung.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz Twike 002 (Pilot G1004037525)

    1. Hallo Yannick, so viele Fragen! Super! Dann mal ran…
      – Wartung und Reperatur. Welche Garagen kommen in Frage?
      Wir streben an auch anspruchsvollere Servicearbeiten in allgemein zugelassenen Meisterwerkstätten (Auto oder Motorrad) vornehmen lassen zu können. Verschiedene Arbeiten erfordern die Qualifikation einer Elektrofachkraft. Wir gehen aber davon aus, dass diese bald auch in den normalen Werkstätten üblich sein wird.
      -Wie sieht es, inklusive der angeklungenen Möglichkeiten der Solarpanel-Erweiterung, für Australien oder Japan damit aus? / Wir streben von Beginn an eine internationale Zulassung und Vermarktung an, können jedoch noch nicht zusagen, dass die Fahrzeuge außerhalb des EU-Raums einfach in ein anderes Land umziehen können. Innerhalb der EU können wir es aber schon zusagen.
      -Wird es als definitives E-Mobil (und optionales Solarmobil) international auch für andere Nationen zugelassen werden können? / siehe Antwort vorher
      -Wäre eine Twike 5-Edition mit insgesamt 3/4 Insassen nicht eine gute Spotlight-Idee? / die Idee ist nicht schlecht, bedingt jedoch eine wesentlich umfangreichere Entwicklungsleistung als sie so bereits schon ist (Schwerpunktszenarien, Gurtkrafteinleitung, Rückhaltewirkung der Frontsitze, höhere Traglast, …). Auch der Leichtbaugrad würde negativ beeinträchtigt. Auch das TWIKE 5 wird daher vorerst auf 2 Personen ausgelegt sein.
      -Wie wird das Heck beim Twike 5 konzipiert sein? / Das Heck des TWIKE 5 wird nach Kammscher Art deutlich mit allen strömungsanliegenden Flächen eingezogen sein. Auch der abschließende Unterboden wird als wirksamer Diffusor ausgelegt sein.
      -Noch einmal zum Bug: Für meinen Geschmack sah beim Twike 4 das Vorderteil zu sehr nach einem Stromgefährt der Deutschen Bahn aus, das Twike 3 ist weiterhin deutlich attraktiver; wurde dies so gewählt wegen der Aerodynamik bzw. wird es für das Twike 5 anders aussehen? / Die Frontpartie wird zugunsten besserer Aerodynamik und Verringerung der Windanfälligkeit in einer letzten Designrunde optimiert. Wir sind uns sicher, dass das Ergebnis großes Gefallen finden wird.
      -Wie vernommen, soll die ID-Nummerierung für das neue Modell neu beginnen. Wie wäre es, wenn ihr statt der bisherig für das Twikes (3) verwendeten arabischen als kleine Anlehnung an den Urspung aus dem X-Prize für das kommende Twike 5 römische Zahlen verwendet? / Ein guter Ansatz, jedoch: wir haben uns bewusst für arabische Zahlen entschieden, da diese auch im asiatischen Raum bekannt sind.
      -Zuletzt, da ich ein wenig medizinische Ausbildung hatte: die Pulsgeschwindigkeit alleine ist kein guter Indikator für eine sportmedizinisch (was keisfalls gleichbedeutend mit –orthopädie ist) ausgerichtete Beurteilung, weder in Richtung Gesundheitsprävention, noch physischer Ausdauer- noch nicht einmal als Richtwert / danke für das wertvolle Feedback. Welche einfache Trainingsroutine könnte man ggf. empfehlen bei unseren einfachen messtechnischen Möglichkeiten (Puls, Leistung, Tretfrequenz)? Let’s TWIKE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.