10.000 SCHRITTE SOLLST DU TUN

Bitte beachtet: Unsere Texte werden automatisch übersetzt. Hierbei kann es zu Fehlern kommen.

Der elektronisch regelbare Pedalgenerator im TWIKE 5 mutiert vom Reichweiten- zum Lebensverlängerer. Denn „regelmäßige körperliche Bewegung senkt das Risiko für chronische Erkrankungen, trägt zum psychischen Wohlbefinden bei und reduziert die Sterblichkeit“, so heißt es einstimmig in wissenschaftlichen Beiträgen zu diesem Thema.

Zu Urzeiten des TWIKE 3 wurde mit der Einsparung des elektrischen Energiebedarfs um bis zu 15% noch eher die Reichweitenangst reduziert, so wird die elektronische Auswertbarkeit des sportlichen Beitrags im TWIKE 5 den Fokus stärker auf die physische Fitness seiner Nutzer legen.

Die Anzeige der jeweils erbrachten Leistung, der Trittfrequenz und auch die Bilanzierung der erbrachten Energie über Zeit, ermöglicht dem Nutzer ein auf seine Bedürfnisse zugeschnittenes Trainingsprogramm, verhindert Überlastung und motiviert zum gesundheitsfördernden Pedalieren.

Das Pedalsystem ist dabei ergonomisch optimal mit der Sitzposition und Anordnung der Side-Stick-Lenkung abgestimmt, der Rücktritt verbunden mit dem hydraulischen Bremssystem. Wie auch schon bei dem seit einem Vierteljahrhundert eingesetzten Pedalsystem des TWIKE 3 ist es nicht zwingend notwendig zu Pedalieren, um vorwärts zu fahren. Das Feedback im Anzeigedisplay und der elektronisch optimierte Widerstand werden jedoch noch stärker dazu verleiten einen sportlichen Beitrag zu leisten.

vor 10 Monaten

6 Comments

  1. Wird der Pedalgenerator, ähnlich dem TWIKE 3, mit einer Kette angetrieben oder wird es ein Riemenantrieb sein bzw. wurde ein Riemenantrieb als Alternative in Erwägung gezogen? Das Kettenrasseln oder Knacken beim Treten ist beim TWIKE 3 ja manchmal zu hören. Oder wird die Kette beim TWIKE 5 so verbaut, dass man sie nicht hören kann. Auch wenn ein Riemen Nachteile hat, ich empfinde ihn bei meinem E-Bike als ganz angenehm beim Fahren.
    Vielen herzlichen Dank schon im Voraus für eure Antwort!
    Liebe Grüße aus OWL
    Martin

    1. Hallo Martin,
      der Pedalgenerator und sein Getriebe im TWIKE 5 lassen sich im Unterschied zum Kettentrieb des TWIKE 3 räumlich gut eingrenzen und auch relativ gut kapseln (Körperschall, Luftschall). Schon daher wird der Pedalantrieb des Generatorsystems viel leiser sein. Die Lautstärke wird viel geringer sein, am passenden Sound wird noch gefeilt.
      Zum Riemen: Es gibt keinen Standardriemen in der benötigten Länge. Der benötigte Riemen wäre eine Sonderanfertigung. Dafür würde einzig das möglicherweise etwas geringere Gewicht sprechen. Dabei handelt es sich jedoch nur um wenige Gramm. Dagegen sprechen die wesentlich höheren Kosten. Fetten würde wir die Kette nicht, da sie im geschützten Bereich läuft. Da die Kette keine übermäßigen Lasten sieht (Generatorantrieb, daher ist das Moment begrenzt) wird auch weder die Längung, Haltbarkeit oder Wartung negativ auftreten. Die Geräusche sind bei einer hochwertigen Kette vermutlich sogar geringer als die der Luftverdrängung eines Riemens. Auch ist die permanente Belastung auf den Lagern bei einem Riemen negativ (der Riemen benötigt nicht nur Spielfreiheit, sondern eine gewisse Vorspannung). So sehr der freiliegende Riemen bei einem herkömmlichen Fahrrad Sinn macht, so sehr macht bei einem geschützten Generator eine schlanke und hochwertige Kette Sinn.
      Weitere Infos findest Du auch im Blogartikel TWIKE 5 – Fitness als auch in den Kommentaren. Let’s TWIKE!

  2. Angenommen, ich setze mich, lauter zum Spaß und Training im stehende TWIKE 5 hin und pedaliere als Otto-normal Fahrradfahrer eine Stunde vor mich hin. Wie viel Wattstunden könnte ich denn damit in die Batterie laden?

    Angenommen, das TWIKE 5 steht voll geladen mit 30 kWh PV-Strom in die Garage und steht bereit, um seine Energie mit mir zu teilen. Es ist Winter und saukalt. Ich möchte ausnahmsweise den 3kW Heizstab im Warmwasserbehälter nutzen, um unsere Fußbodenheizung zu unterstützen. Schafft das TWIKE so eine Belastung für eine gewisse Zeit oder ist das zu viel des Guten? Ich verstehe natürlich, dass der V2H-Spaß schnell vorbei ist, wenn ich das zu oft und zu lange mache. Also die Frage sollte nur ein Beispiel sein ob 3 kW überhaupt geht.

    Danke im Voraus für die Antworten.

    1. Hallihallo, wir können bereits richtig mitfühlen! Schön, dass Du Dir bereits solche Gedanken machst.

      Ein Otto-Normal Fahrradfahrer leistet beim Pedalieren etwa 100W. Pedaliert er eine Stunde lang, erzeugt er dabei etwa 100 Wh (100 W x 1 h). Mit etwas mehr Training kann dieser Wert auf 150-200 Wh gesteigert werden.

      Die entnehmbare Leistung aus einem stehenden TWIKE mit dem Ambibox Charger beträgt etwa 11 kW (es ist geplant mit nur einer der beiden bidirektionalen Ladesystem Energie zu entnehmen). Für diese Leistung wird das System ausgelegt sein und daher sind die angefragten 3 kW unbedenklich.

      Let’s TWIKE!

  3. I have been looking at the Twike for a bunch of years. Has any body purchase it in the US? If so, or it should be purchased about how much would one cost?
    Have a Good HEALTHY Day,
    John

    1. Dear John,
      great to hear that you are looking for a TWIKE. Indeed, almost 15 years ago around 20 TWIKE 3 have been send to the US. Currently, we’d recommend to wait for the upcoming TWIKE 5 (performance-model, limited to 500 vehicles) and the TWIKE 6. The TWIKE 6 will be appear in bigger production and less performance and therefore the price of a TWIKE could be for the first time getting down. For the TWIKE 5 the basic version should be available around 39.000 Euro. But don’t forget, it is not just the costs to consider, but also what you are gaining :-). More fitness, more fun, a rare vehicle with high reseller prize, efficient and therefore less costs in energy, lower insurance prizes, …. Let’s TWIKE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.