Diploma AC: TWIKE X – Konzeption eines Human-Electric-Hybrid in Kooperation mit TWIKE

Bitte beachtet: Unsere Texte werden automatisch übersetzt. Hierbei kann es zu Fehlern kommen.

"Komfortabel auf der Autobahn Fahrrad fahren? Beim Autofahren nachhaltig fitter werden?
Das TWIKE vereint die Vorteile von E-Bike und Automobil zu einer der aktuell effizientesten Mobilitätslösungen. Es ist ein dreirädriges Leichtelektromobil für zwei Personen. Die Passagiere haben die Möglichkeit bei der Fahrt zu pedalieren, was die Batterie entlastet und die Reichweite steigert. Das Leichtbaukonzept ermöglicht so sportliche Betätigung bei sicherer Fahrt mit bis zu 160 km/h.

Die Designstudie „TWIKE X“ soll das Image der Marke TWIKE zukunftsweisend stärken und verdiente Aufmerksamkeit für dieses außergewöhnlich nachhaltige Fahrzeug generieren. „TWIKE X“ steht für eine saubere, sportliche und praktische Mobilitätlösung für den urbanen und ländlichen Raum."

Quelle: diploma-ac.de

vor 11 Monaten

7 Comments

  1. Ich finde es wirklich toll, wenn jemand so etwas machen kann. Ein futuristisches Konzept, aber wie bei Häusern, die von Architekten gebaut wurden, muss nicht alles praktisch sein. Der Cw-Wert wird wahrscheinlich um einiges vom TWIKE 5 abweichen. Darüber hinaus möchte ich nicht daran denken, dieses X-Modell mit einem Schwamm und Fensterleder zu waschen. Was mir dagegen praktisch erscheint, ist die Mittelkonsole, auf der zumindest ein GPS, Tablet oder Handy in die für den Fahrer bequeme Position verschoben werden kann. Ich sehe auch einen eleganten Griff auf der Beifahrerseite, der nützlich sein könnte, um beim Treten mehr Kraft aufbringen zu können, vorausgesetzt, es gibt auch einen solchen Griff auf der Türseite. Der Fahrer hat eben auch 2 Griffe, also weshalb der Beifahrer nicht ebenfalls. Kurz gesagt, schön gemacht, auch alle Details, aber vorerst bevorzuge ich das TWIKE 5.

  2. Sieht nett aus, ist aber langsamer als das Twike 5, nasser als das TW5 und vermutlich nicht mit der Volumenkapazität eines Twike vergleichbar.

    p.s. als Studie nett aber bevor ein TW5 nicht existent ist, ein TW 6 noch nicht fix eingeplant brauche ich mir über ein SOP eines Modell X meiner Meinung nach keine Gedanken machen.

    Oder wird die Entwicklung des 5er jetzt eingestellt und das Team konzentriert sich ausschließlich auf das Projekt XXX?

    mfg Olaf

    1. Hallo Olaf,
      wie gesagt, nur eine Designstudie, welche auch nicht von uns in Auftrag gegeben wurde. Der Student ist sehr talentiert und unser Support hierfür hat nicht länger als 60 min gedauert.

      Derartige Arbeiten zu unterstützten wir bereits in der Vergangenheit (seit Beginn, schon das TWIKE I war ein studentischen Projekt) und werden wir auch in Zukunft weiterhin unterstützen. Teilweise fließen diese Arbeitsergebnisse in unsere Entwicklung zurück und nach unserer bisherigen Erfahrung war der Ertrag immer größer als der Aufwand. Let’s TWIKE!

      1. Danke für die Info, ging leider aus dem primären Blogartikel nicht direkt hervor wer der Initiator war.
        Die Schönheit liegt ja immer im Auge des Betrachters.

        Wobei die beiden Kamera Elemente wären am TW5 ein wunderbarer Spiegel Ersatz, dann aber bitte mit der Blinkerlampe an der Außen- und nicht an der Innenposition.

        mfg Olaf

        und ps 🙂 Wann gehts los 🙂

  3. Das nennt man(n) mal gelungen!!
    Wahrscheinlich hätte ich zwar beulen am Kopf, würde aber dennoch strahlen wie ein Kind unterm Weihnachtsbaum.
    Sehr gelungen……..
    Grüße an alle und bleibt gesund

    Harald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.